KarteFilter Referenzliste drucken

Überbauung Wyburg

Schönenbergstrasse 27 / Oberdorfstrasse 7 8820 Wädenswil
 
 
Details einblenden
2016 Neubau Wohnbauten
 
 
Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

Architekten und Fachplaner

  • Architekt Gachnang
  • Bauleitung Peter Natterer Bauleitungen, Verwaltungen
  • Bauphysik Braune Roth AG
  • Elektroingenieur Gutknecht Elektroplanung AG
  • Geologie Dr. Heinrich Jäckli AG
  • Sanitäringenieur Sani Project Haustechnik-Planungsbüro G. Wolter
  • Vermessung Osterwalder, Lehmann -Ingenieure und Geometer AG
Objektbeschreibung An der Schönenbergstrasse und Dorfstrasse in Wädenswil entsteht eine neue Überbauung Wyburg.
Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt:
Details ausblenden
Details ausblenden

Gesamtsanierung Pflegezentrum Witikon

Kienastenwiesweg 2 8053 Zürich
 
 
Details einblenden
2016 Sanierung Alters- und Pflegeheim
 
 
Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

Bauherren / Bauherrenvertretungen

  • Öffentlicher Bauherr Immobilien-Bewirtschaftung der Stadt Zürich
  • Bauherrenvertretung Amt für Hochbauten Zürich

Architekten und Fachplaner

  • Architekt GÄUMANN LÜDI VON DER ROPP Architekten SIA
  • Bauleitung Caretta & Weidmann Baumanagement AG
  • Baumanagement Caretta & Weidmann Baumanagement AG
  • Bauphysik BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
  • Bühnenplanung Bühnenplan Nerlich Büro für Bühnenplanungen
  • Elektroplanung Schmidiger + Rosasco AG
  • Fassade Gerber & Gadola Fassaden AG
  • HLKS Planung Hochstrasser Glaus & Partner Consulting AG
  • Kälte-Planung Leplan AG
  • Küchenplaner SystemPlan
  • Lichtplanung Mosersidler AG für Lichtplanung
  • MSRL-Planer Boxler Bau GmbH
  • Nachhaltigkeit edelmann energie
  • Sanitärplanung Schudel+Schudel Ingenieurbüro
  • Sicherheit AAA Security Consulting GmbH
  • Wäschereiplanung SystemPlan
Objektbeschreibung Gesamtsanierung Pflegezentrum Witikon am Kienastenwiesweg 2 in Zürich Witikon. Das Pflegezentrum Witikon wurde tiefgreifend umgebaut. Der Umbau zeichnet sich aus durch eine neue Struktur und ein verändertes Gesicht. Die auffällige Architektur mit der vertikal gegliederten Fassade orientierte sich am Zeitgeist der Siebzigerjahre.
AUFGABENSTELLUNG - Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk) zur Gewährleistung der neuen Nutzung.
- Erarbeiten der Instandsetzungsmassnahmen der Beton- und Stahlbauteile zur Gewährleistung der neuen Nutzung.
RAHMENBEDINGUNGEN - Erdbebensicherheit gemäss SIA 2018 nach Umbau
- Fassadenbegradigungen (Geschosserweiterungen)
- Minergiestandard für Neubauten
LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
- Tragwerke Hochbau
- Instandsetzung Hochbau
Erdbebensicherheitsnachweis SIA 2018.
- Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts mit Kostenschätzungen
- Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
- Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
- Baukontrollen
Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
Details ausblenden
Details ausblenden

Superblock

Pionierstrasse 8400 Winterthur
 
 
Details einblenden
2015 Neubau Wohn- und Gewerbebauten
 
 
Bestandesaufnahmen Flückiger + Bosshard AG

Bauherren / Bauherrenvertretungen

  • Bauherrenvertretung AXA Investment Managers Schweiz AG
  • Privater Bauherr AXA Leben AG

Architekten und Fachplaner

  • Akustik Meier Bauphysik AG
  • Altlasten Bau- & Umweltchemie AG
  • Altlasten Dr. Heinrich Jäckli AG
  • Architekt Architekt Krischanitz ZT GmbH
  • Bauingenieur JägerPartner AG Bauingenieure sia usic
  • Bauphysik Meier Bauphysik AG
  • Bestandesaufnahmen Basler & Hofmann AG
  • Bestandesaufnahmen HMQ Hasler Müggler Quinter AG
  • Brandschutzplaner AFC Air Flow Consulting AG
  • Elektroingenieur R+B engineering ag
  • Fassadenplaner Buri, Müller & Partner GmbH
  • Geologie Dr. Heinrich Jäckli AG
  • Geometer BSF Swissphoto AG
  • HLKS-Ingenieur Advens AG
  • LandschaftsarchitektIn URS SUTTER GmbH
  • Lichtplanung lichtgestaltende ingenieure vogtpartner
  • MSRL- Ausführung Siemens Schweiz AG
  • Rissprotokolle Jermann Ingenieure & Geometer AG
  • Sicherheitsingenieur R+B engineering ag
  • Totalunternehmer Allreal Generalunternehmung AG
  • Verkehrsplanung BBS Ingenieure AG
Objektbeschreibung Im Sulzerareal Stadtmitte baut AXA Winterthur den Superblock. Hier werden die Stadtverwaltung Winterthur und Bereiche der AXA Winterthur einziehen.

Das zentrale Element des Superblocks bildet der neu geschaffene, öffentlich zugängliche 60 m x 60 m grosse Innenhof. Er wird im Norden, Osten und Westen von länglichen, sechsgeschossigen Baukörpern umringt.
AUSGANGSLAGE Im Umfeld des Superblock-Neubaus sind geschützte Bauobjekte zu erhalten. Die dazu erforderlichen Aufnahmen und Berechnungen in statischer Hinsicht sind Inhalt der Aufgabenstellung.AUFGABENSTELLUNG Aufnahme der Tragstruktur mit Materialisierung und Querschnitten, Nutzlastberechnungen. Erarbeitung von denkmalpflegerischen Instandsetzungskonzepten für die Bestandesfassade, Instandsetzung und Qualitätssicherung.LEISTUNGEN FBAG - Zustandsuntersuchung, statisch-konstruktive Beurteilung, Bericht.
- Zustandsuntersuchung
- Organisation und Durchführung von Sondagen
- Mass- und Materialaufnahmen
- materialtechnologische und konstruktive Beurteilung
- detaillierte Leistungsverzeichnisse für die Instandsetzung
- technisch Bauleitung und Qualitätssicherung
- Bericht und Plandarstellung
- Besprechungen
RAHMENBEDINGUNGEN - Denkmalschutz (Baujahr 1834)
- keine Baupläne vorhanden
- Ergänzung parallel durchgeführter bauseitiger Gebäudevermessungsdaten mit Tragwerksinformationen
ZEITRAHMEN 1. Aufnahmen 2010, Ergänzungen 2011 und 2012.
Instandsetzung Bestandesfassade 2013
Referenzblatt: Superblock pdf-dokument zu Referenzblatt: Superblock
Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Superblock
Details ausblenden
Details ausblenden

Schönenbergstrasse, Wädenswil Instandsetzung Strasse, Bushaltestellen

Schönenbergstrasse 8820 Wädenswil
 
 
Details einblenden
2014 Sanierung Tiefbau
 
 
Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

Bauherren / Bauherrenvertretungen

  • Öffentlicher Bauherr Baudirektion Kanton Zürich
    Objektbeschreibung Gleichzeitig mit der Sanierung der Schönenbergstrasse wurden drei Bushaltestellen saniert. Die Ausführung der Bushaltestellen erfolgte mit Betonplatten. Zudem wurde die Beleuchtung und teilweise die Strassenentwässerung erneuert.
    AUSGANGSLAGE Das Kantonale Tiefbauamt beabsichtigte im Jahr 2013 die Schönenbergstrasse im Abschnitt Speerstrasse bis Töbeliweg zu sanieren.AUFGABENSTELLUNG Gleichzeitig mit der Sanierung der Schönenbergstrasse wurden drei Bushaltestellen saniert. Die Ausführung der Bushaltestellen erfolgte mit Betonplatten. Zudem wurde die Beleuchtung und teilweise die Strassenentwässerung erneuert.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Tiefbauamt wurde das Bauprojekt erstellt und vom Kanton bewilligt. Die Bauausführung erfolgte in Etappen. Der Verkehr auf der Schönenbergstrasse wurde in den jeweiligen Bauabschnitten mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Der Einbau des Deckbelages erfolgte an einem Wochenende unter Vollsperrung.LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
    · Erarbeiten der Submissionsunterlagen
    · Bauleitung, Abschluss
    RAHMENBEDINGUNGEN Privater und öffentliche Verkehr (Bus) mussten über die ganze Bauzeit (ausgenommen Deckbelagseinbau) die Schönenbergstrasse passieren können. Die engen Platzverhältnisse in den jeweiligen Bauabschnitten stellten eine besondere Herausforderung dar.BAUSUMME Fr. 1.0 Mio.
    Referenzblatt: Schönenbergstrasse, Wädenswil Instandsetzung Strasse, Bushaltestellen pdf-dokument zu Referenzblatt: Schönenbergstrasse, Wädenswil Instandsetzung Strasse, Bushaltestellen
    Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Schönenbergstrasse, Wädenswil Instandsetzung Strasse, Bushaltestellen
    Details ausblenden
    Details ausblenden

    Strassen-, Kanalisation- und Werkleitungssanierung Eichenweg, Kilchberg

    Eichenweg 8802 Kilchberg
     
     
    Details einblenden
    2014 Sanierung Tiefbau
     
     
    Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

    Bauherren / Bauherrenvertretungen

    • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Kilchberg
      Objektbeschreibung Ersatz der alten Schmutzabwasserleitung im konventionellen Verfahren. Ersatz der Schmutzabwasserleitung zwischen Eichenweg und Bächlerstrasse mittels Berstliningverfahren. Erneuerung der Regenabwasserleitung mittels Inliningverfahren. Im Rahmen der Strassensanierung wurde zudem die Beleuchtung erneuert. Ebenfalls wurde die Wasserleitung ersetzt sowie die Gasleitung ergänzt.
      VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kilchberg wurde das Bauprojekt erstellt und bewilligt. Für den Kanalisationsersatz wurden die hydraulischen Verhältnisse überprüft und wo nötig angepasst. Wegen den engen Platzverhältnissen musste der Eichenweg im Bauabschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Für die Fussgänger musste der Durchgang jederzeit gewährleistet sein.AUSGANGSLAGE Die Gemeinde Kilchberg beabsichtigt im Sommer 2014 den Eichenweg zu sanieren.AUFGABENSTELLUNG Ersatz der alten Schmutzabwasserleitung im konventionellen Verfahren. Ersatz der Schmutzabwasserleitung zwischen Eichenweg und Bächlerstrasse mittels Berstliningverfahren. Erneuerung der Regenabwasserleitung mittels Inliningverfahren. Im Rahmen der Strassensanierung wurde zudem die Beleuchtung erneuert. Ebenfalls wurde die Wasserleitung ersetzt sowie die Gasleitung ergänzt.LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
      · Erstellen Kostenvoranschlag
      · Durchführen der Submission
      · Bauleitung
      RAHMENBEDINGUNGEN Die Wasserversorgungen der einzelnen Parzellen mussten aufrechterhalten werden, entsprechend wurden Provisorien installiert. Die Beleuchtung des Eichenweges musste stets gewährleistet sein.BAUSUMME Fr. 0.5 Mio
      Referenzblatt: Eichenweg, Kilchberg pdf-dokument zu Referenzblatt: Eichenweg, Kilchberg
      Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Eichenweg, Kilchberg
      Details ausblenden
      Details ausblenden

      Schlossbach, Wädenswil Erneuerung Durchlass Etzelstrasse

      Etzelstrasse 8820 Wädenswil
       
       
      Details einblenden
      2014 Sanierung Tiefbau
       
       
      Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

      Bauherren / Bauherrenvertretungen

      • Öffentlicher Bauherr Stadt Wädenswil
        Objektbeschreibung Im Rahmen der Erneuerung Durchlass Etzelstrasse wurde ein Tosbecken erstellt und der Schlossbach auf einer Länge von 20m offen gelegt. Bestehende Werkleitungen und ein Fussweg mussten infolge der Offenlegung verschoben werden.
        LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
        · Erstellen Kostenvoranschlag
        · Durchführen der eingeladenen Submission und Vergebungsantrag
        · Bauleitung
        RAHMENBEDINGUNGEN Der Verkehr der Etzelstrasse musste während der ganzen Bauzeit aufrecht erhalten bleiben. Der Schlossbach wurde teilweise lokal umgeleitet. Für die Bauleitung und Bepflanzung wurde ein biologischer Baubegleiter beigezogen.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit den Stadt Wädenswil wurde das Bauprojekt erstellt und bewilligt. Die Erstellung der neuen Querung wurde mittels eines Rammvortriebs erstellt. Im Zuge der Detailprojektierung sind zusätzlich Böschungs- und Mauererhöhungen beim Einlaufbauwerk Meierhofstrasse geplant und umgesetzt worden.BAUSUMME Fr. 415‘000.--AUFGABENSTELLUNG Im Rahmen der Erneuerung Durchlass Etzelstrasse wurde ein Tosbecken erstellt und der Schlossbach auf einer Länge von 20m offen gelegt. Bestehende Werkleitungen und ein Fussweg mussten infolge der Offenlegung verschoben werden.AUSGANGSLAGE Zur Gewährleistung des Hochwasserschuztes plant die Stadt Wädenswil den Durchlass Etzelstrasse zu vergrössern und den Schlossbach auf einem möglichst langen Stück offen zu legen.
        Referenzblatt: Schlossbach, Wädenswil Erneuerung Durchlass Etzelstrasse pdf-dokument zu Referenzblatt: Schlossbach, Wädenswil Erneuerung Durchlass Etzelstrasse
        Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Schlossbach, Wädenswil Erneuerung Durchlass Etzelstrasse
        Details ausblenden
        Details ausblenden

        Bergstrasse, Horgen

        Bergstrasse 8810 Horgen
         
         
        Details einblenden
        2014 Sanierung Tiefbau
         
         
        Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

        Bauherren / Bauherrenvertretungen

        • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Horgen
          Objektbeschreibung Gleichzeitig mit der Sanierung der Bergstrasse musste der Schutz aller Verkehrsteilnehmer erhöht werden. Aufgrund dessen wurde entlang der ganzen Strasse ein neuer Gehweg geplant und die Strasse an bestimmten Orten für den Begegnungsfall Bus - LW verbreitert. Im Rahmen der Strassensanierung wurden diverse Werkleitungen ersetzt, die Kanalisation und Entwässerung erneuert und die Beleuchtung an den heutigen Standard neu angepasst. Durch die Strassenverbreiterung musste Land erworben werden. Aufgrund der Hanglage mussten diverse Stützmauern gebaut werden. Im Abschnitt von ca. 200 m wurde eine neue bis 3 m hohe Mauer erstellt. Im Bereich der neuen Stützmauer wurden Lärmschutzmassnahmen umgesetzt.
          AUSGANGSLAGE Die Platzverhältnisse bei der Bergstrasse zwischen Einsiedlerstrasse und Ebnetstrasse sind sehr beschränkt. Ausserdem weist die Strasse kein Gehweg auf. Die bestehende Infrastruktur hatte dringenden Erneuerungsbedarf.AUFGABENSTELLUNG Gleichzeitig mit der Sanierung der Bergstrasse musste der Schutz aller Verkehrsteilnehmer erhöht werden. Aufgrund dessen wurde entlang der ganzen Strasse ein neuer Gehweg geplant und die Strasse an bestimmten Orten für den Begegnungsfall Bus - LW verbreitert. Im Rahmen der Strassensanierung wurden diverse Werkleitungen ersetzt, die Kanalisation und Entwässerung erneuert und die Beleuchtung an den heutigen Standard neu angepasst. Durch die Strassenverbreiterung musste Land erworben werden. Aufgrund der Hanglage mussten diverse Stützmauern gebaut werden. Im Abschnitt von ca. 200 m wurde eine neue bis 3 m hohe Mauer erstellt. Im Bereich der neuen Stützmauer wurden Lärmschutzmassnahmen umgesetzt.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt Horgen und den Gemeindewerken Horgen wurde das Bauprojekt erstellt. Im Rahmen der Detailprojektierung wurde die Entwässerung angepasst und die Anpassungen zu den privaten Vorplätzen normgerecht gelöst. Die Bauausführung erfolgte in Etappen. Dank der Anpassung des Verkehrskonzepts während der Bauzeit musste nur auf die privaten Anstösser Rücksicht genommen werden.RAHMENBEDINGUNGEN Die Zugänge zu den Liegenschaften mussten stets gewährleistet sein. Für die Aufrechterhaltung der privaten Anschlüsse mussten Provisorien erstellt werden. Auf Grund der Strassenverbreiterung waren grössere Anpassungen im Privatgrund nötig. Der Kontakt mit den Grundeigentümern war schon in der Projektierungsphase ein wichtiger Bestandteil für das gute Gelingen des Bauvorhabens.LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Vor- und Bauprojektes / Erstellen Kostenvoranschlag
          · Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
          · Bauleitung
          BAUSUMME Fr. 1.7 Mio.
          Referenzblatt: Bergstrasse, Horgen pdf-dokument zu Referenzblatt: Bergstrasse, Horgen
          Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Bergstrasse, Horgen
          Details ausblenden
          Details ausblenden

          Doppelknoten Stocker, Horgen

          Stockerstrasse 8810 Horgen
           
           
          Details einblenden
          2014 Neubau Tiefbau
           
           
          Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

          Bauherren / Bauherrenvertretungen

          • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Horgen
            Objektbeschreibung Zur Erstellung des Kreisels mit 22m Durchmesser musste bergseitig Land beansprucht werden und eine bis zu 4m hohe Stützmauer mit Lärmschutzelementen gebaut werden. Die Stützmauer wurde mittels Micropfählen fundiert. Im Bereich der Stützmauer wurden die Gas- und Wasserleitung erneuert. Im Rahmen des Kreisel Neubaus wurde die Strassenbeleuchtung angepasst.
            AUFGABENSTELLUNG Zur Erstellung des Kreisels mit 22m Durchmesser musste bergseitig Land beansprucht werden und eine bis zu 4m hohe Stützmauer mit Lärmschutzelementen gebaut werden. Die Stützmauer wurde mittels Micropfählen fundiert. Im Bereich der Stützmauer wurden die Gas- und Wasserleitung erneuert. Im Rahmen des Kreisel Neubaus wurde die Strassenbeleuchtung angepasst.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt Horgen und den Gemeindewerken Horgen wurde das Bauprojekt erstellt. Im Rahmen der Detailprojektierung wurde die Entwässerung angepasst. Die Bauausführung erfolgte in Etappen. Der Einbau des Betonkreisels inkl. Ein-und Ausfahrtsbereich und gefärbten Innenkreis erfolgte an einem Wochenende.LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
            · Erstellen Kostenvoranschlag
            · Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
            · Bauleitung
            RAHMENBEDINGUNGEN Der Privater und öffentlicher Verkehr (Bus) musste über die ganze Bauzeit (ausgenommen Einbau Betonkreisel) den Knotenbereich passieren können.BAUSUMME Fr. 1.2 Mio.AUSGANGSLAGE Um den Verkehrsfluss im Kreuzungsbereich Einsiedlerstrasse / Stockerstrasse und Oberdorfstrasse zu verbessern beabsichtigt die Gemeinde Horgen einen Kreisel erstellen zu lassen.
            Referenzblatt: Doppelknoten Stocker, Horgen Strassenbau / Stützmauer pdf-dokument zu Referenzblatt: Doppelknoten Stocker, Horgen Strassenbau / Stützmauer
            Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Doppelknoten Stocker, Horgen Strassenbau / Stützmauer
            Details ausblenden
            Details ausblenden

            Seestrasse, Wädenswil Erneuerung – Teil 2

            Seestrasse 8820 Wädenswil
             
             
            Details einblenden
            2014 Sanierung Tiefbau
             
             
            Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

            Bauherren / Bauherrenvertretungen

            • Öffentlicher Bauherr Baudirektion Kanton Zürich
              Objektbeschreibung Im Rahmen der Strassensanierung wurde teilweise die Beleuchtung und die Strassenentwässerung erneuert. Auf der ganzen Länge der Baustelle wurde ein LWL-Rohrblock verlegt. Die Gas- und Wasserleitung wurde mit einer Spülbohrung neu unter den Gulmenbach verlegt. Der Belagsersatz erfolgte im ganzen Baustellenperimeter mehrschichtig.
              LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
              · Erstellen Kostenvoranschlag
              · Erstellung der Submissionsunterlagen
              · Bauleitung
              RAHMENBEDINGUNGEN Privater und öffentliche Verkehr (Bus) mussten über die ganze Bauzeit (ausgenommen Deckbelagseinbau)die Seestrasse passieren können.BAUSUMME Fr. 0.9 MioAUSGANGSLAGE Das Kant. Tiefbauamt beabsichtigte im Jahr 2014 die Seestrasse im Abschnitt Friedeggweg bis Bahnübergang Seeweg zu sanieren.AUFGABENSTELLUNG Im Rahmen der Strassensanierung wurde teilweise die Beleuchtung und die Strassenentwässerung erneuert. Auf der ganzen Länge der Baustelle wurde ein LWL-Rohrblock verlegt. Die Gas- und Wasserleitung wurde mit einer Spülbohrung neu unter den Gulmenbach verlegt. Der Belagsersatz erfolgte im ganzen Baustellenperimeter mehrschichtig.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Kant. Tiefbauamt wurde das Bauprojekt erstellt und vom Kanton bewilligt. Die Bauausführung erfolgte in Etappen. Der Verkehr auf der Seestrasse wurde im Einbahnregime geführt. Der Einbau des Deckbelags erfolgte an einem Wochenende.
              Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung – Teil 2 pdf-dokument zu Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung – Teil 2
              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung – Teil 2
              Details ausblenden
              Details ausblenden

              Wohn- und Geschäftshaus

              Kappelergasse 16 8001 Zürich
               
               
              Details einblenden
              2014 Umbau Wohn- und Gewerbebauten
               
               
              Ingenieur Statik Flückiger + Bosshard AG

              Architekten und Fachplaner

              • Architekt Rüegg Architekten
              • Ingenieur Elektrische Anlagen Elektroingenieurbüro Forster AG
              • Ingenieur Elektrische Anlagen M. Biasca Engineering AG
              • Ingenieur Elektrische Anlagen Schoch Reibenschuh AG
              • Planer Meier-Zosso Planungs AG
              Objektbeschreibung Umbau eines Wohn- und Geschäftshauses an der Kappelergasse 16 in 8001 Zürich.
              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung – Teil 2
              Details ausblenden
              Details ausblenden

              Chronenrain, Hirzel

              Chronenrain 8816 Hirzel
               
               
              Details einblenden
              2013 Sanierung Tiefbau
               
               
              Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

              Bauherren / Bauherrenvertretungen

              • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Hirzel
                Objektbeschreibung Die Strassensanierung beinhaltet den Oberbauersatz, die Erneuerung der Abschlüsse, die Erneuerung und Ergänzung der öffentlichen Beleuchtung sowie die Anpassung der Entwässerung. Gleichzeitig sollen die beiden Kanalisationsleitungen (Schmutz- und Regenabwasser) und die Wasserversorgungsleitung ersetzt werden. Mit der Sanierung der öffentlichen Leitungen sollen auch die privaten Zu- und Ableitungen (Wasser/Kanalisation) überprüft und allenfalls erneuert werden.
                AUSGANGSLAGE Die Gemeindestrasse Chronenrain ist als Sackgasse ausgebildet und dient den Anwohnern als Zufahrtsstrasse. Sie ist baulich in einem schlechten Zustand und soll Instand gestellt werden.AUFGABENSTELLUNG Die Strassensanierung beinhaltet den Oberbauersatz, die Erneuerung der Abschlüsse, die Erneuerung und Ergänzung der öffentlichen Beleuchtung sowie die Anpassung der Entwässerung. Gleichzeitig sollen die beiden Kanalisationsleitungen (Schmutz- und Regenabwasser) und die Wasserversorgungsleitung ersetzt werden. Mit der Sanierung der öffentlichen Leitungen sollen auch die privaten Zu- und Ableitungen (Wasser/Kanalisation) überprüft und allenfalls erneuert werden.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn wurde das Bauprojekt erstellt und bewilligt. Wegen den engen Platzverhältnissen erfolgte die Bauausführung in verschiedenen, kleineren Etappen.LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
                · Erstellen Kostenvoranschlag
                · Durchführen der Submission
                · Bauleitung
                RAHMENBEDINGUNGEN Die Zugänge zu den einzelnen Häusern mussten stets gewährleistet sein. Die Sperrung der Strasse für die Zufahrten zu den einzelnen Liegenschaften sollten auf ein Minimum beschränkt werden. Für die Aufrechterhaltung der privaten Anschlüsse mussten während der Bauzeit Provisorien installiert werden.BAUSUMME Fr. 0,7 Mio.
                Referenzblatt: Chronenrain, Hirzel pdf-dokument zu Referenzblatt: Chronenrain, Hirzel
                Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Chronenrain, Hirzel
                Details ausblenden
                Details ausblenden

                Raststätte Herrlisberg, Wädenswil Instandsetzung

                Herrlisberg Süd 8820 Wädenswil
                 
                 
                Details einblenden
                2013 Sanierung Tiefbau
                 
                 
                Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

                Bauherren / Bauherrenvertretungen

                • Öffentlicher Bauherr Baudirektion Kanton Zürich
                  Objektbeschreibung Gleichzeitig mit der Sanierung der Raststätte Herrlisberg Nord wurden die Verkehrssicherheit und der Fussgängerschutz erhöht. Die Parkplatzanordnung der Lastwagen wurde optimiert, die Ausführung der Parkfelder erfolgte mit einem Betonbelag. Im Rahmen der Instandsetzung wurde die Strassenentwässerung ersetzt und die teilweise schadhafte Schmutzwasserleitung lokal erneuert. Die Beleuchtung wurde auf Grund der neuen Situation angepasst und mit LEDLeuchtkörper ausgerüstet.
                  AUFGABENSTELLUNG Gleichzeitig mit der Sanierung der Raststätte Herrlisberg Nord wurden die Verkehrssicherheit und der Fussgängerschutz erhöht. Die Parkplatzanordnung der Lastwagen wurde optimiert, die Ausführung der Parkfelder erfolgte mit einem Betonbelag. Im Rahmen der Instandsetzung wurde die Strassenentwässerung ersetzt und die teilweise schadhafte Schmutzwasserleitung lokal erneuert. Die Beleuchtung wurde auf Grund der neuen Situation angepasst und mit LEDLeuchtkörper ausgerüstet.AUSGANGSLAGE Das Kantonale Tiefbauamt beabsichtigte im Jahr 2012/2013 die Raststätte Herrlisberg Nord zu sanieren.BAUSUMME Fr. 1.9 Mio.RAHMENBEDINGUNGEN Der Betrieb der Tankstelle und des Restaurant musste während der ganzen Bauzeit gewährleistet sein. Die best. Brücke hat eine Durchfahrtshöhe von 3.2m bis 4.0. Entsprechend musste für die Bauphasen dies berücksichtigt werden.LEISTUNGEN F+B AG · Erarbeiten des Bauprojektes
                  · Erstellen Kostenvoranschlag
                  · Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
                  · Bauleitung
                  VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Tiefbauamt wurde das Bauprojekt erstellt und vom Kanton bewilligt. Die Bauausführung erfolgte in Etappen. Dank Anpassungen des Verkehrskonzepts während der Bauzeit konnte die Tankstelle und das Restaurant geöffnet bleiben. Der Einbau des Deckbelages erfolgte mit einer 3-tägigen Vollsperrung.
                  Referenzblatt: Raststätte Herrlisberg, Wädenswil Instandsetzung pdf-dokument zu Referenzblatt: Raststätte Herrlisberg, Wädenswil Instandsetzung
                  Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Raststätte Herrlisberg, Wädenswil Instandsetzung
                  Details ausblenden
                  Details ausblenden

                  Wohnhäuser Meisterweg

                  Meisterweg 1- 4 8810 Horgen
                   
                   
                  Details einblenden
                  2013 Neubau Wohnbauten
                   
                   
                  Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                  Bauherren / Bauherrenvertretungen

                  • Privater Bauherr Herr Jan Bollag

                    Architekten und Fachplaner

                    • Akustik Ramser Bauphysik AG
                    • Akustik Lehmann Bau & Energie GmbH
                    • Architekt Jan Bollag/ Lino Grieco Architekten
                    • Architekt Cajos Gonzalez Architekten
                    • Architekt Jan Bollag/ Lino Grieco Architekten
                    • Bauingenieur HTB Ingenieure + Planer AG Ingenieurbüro
                    • Bauleitung Stefan Schäppi Bauleitungen für Architektur gmbh
                    • Bauphysik Lehmann Bau & Energie GmbH
                    • Bauphysik Ramser Bauphysik AG
                    • Elektroplanung Gutknecht Elektroplanung AG
                    • Heizungs-/Lüftungs-/Sanitärplanung SERO GmbH
                    • Heizungsplanung Pelair AG
                    • Lüftungsplanung Pelair AG
                    Objektbeschreibung Am Meisterweg / Oberdorfstrasse in Horgen entsthen mit 5 Teilprojekte neue bzw. umgebaute Miet-und Eigentumswohnungen.
                    Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Raststätte Herrlisberg, Wädenswil Instandsetzung
                    Details ausblenden
                    Details ausblenden

                    Seewasserwerk Hirsacker, Horgen

                    Seestrasse 285 8810 Horgen
                     
                     
                    Details einblenden
                    2012 Neubau Tiefbau
                     
                     
                    Bauingenieur, Bauleitung Flückiger + Bosshard AG

                    Bauherren / Bauherrenvertretungen

                    • Öffentlicher Bauherr Zweckverband Seewasserwerk Hirsacker-Appital
                      Objektbeschreibung Im Rahmen des Neubaus des Seewasserwerks Hirsacker galt es, die Erschliessung separat zu planen. Das neue Seewasserwerk wurde bergseits der Bahnlinie gegenüber dem bestehenden Werk errichtet.
                      Die Erschliessung beinhaltet den Werkleitungsbau ab der Hir-sackerstrasse resp. die Erstellung der Reinwasser- und Rückgabelei-tung (Seeleitungen) inkl. der Unterquerung des doppelspurigen SBB-Trasses der Linie Zürich – Ziegelbrücke.
                      AUFGABENSTELLUNG Die Unterquerung des SBB-Trasses war das Herzstück der Erschlies-sung. Dazu wurde ein 2.5 m grosses Rohr durch den Baugrund gepresst, in welchem sämtliche Werkleitungen installiert wurden. Die Rohwasser- und Rückführleitung mit den Durchmessern von 600 und 700 mm mussten bis ca. 30 m im Uferbereich erneuert werden. Sämtliche Abwasser- leitungen und Entwässerungen des Seewasserwerks führten in der Querung bis zur Hirsackerstrasse, wo sie je nach Abwasserart dem Schmutzwasser oder Meteorwasser oder sogar ans naheliegende Pumpwerk angeschlossen wurden. Auch die Verteilleitungen der Wasserversorgung sowie die elektrische Energie wurden durch die Querung geführt.LEISTUNGEN FBAG - Erarbeiten des Bauprojektes
                      - Erstellen Kostenvoranschlag
                      - Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
                      - Bauleitung
                      RAHMENBEDINGUNGEN Die Gleisanlagen der SBB durften durch die Durchstossung und Bauarbeiten keinerlei Beeinträchtigungen erfahren. Die Gleisanla-gen wurden permanent mit einem Monitoring vermessen und kontrolliert. Für die Durchstossung wurden Hilfsbrücken im SBB-Trasse eingebaut. Diese Arbeiten konnten nur während den Zugspausen realisiert werden, welche auf dieser Strecke äusserst knapp waren.
                      Auch für die Realisierung der Bauarbeiten in der Hirsackerstrasse galt es, ein enges Terminprogramm einzuhalten, damit die Sperrung der Strasse möglichst kurz gehalten wurde. Dank entsprechendem Koordinationsaufwand konnten sämtliche Rahmenbedingungen eingehalten werden.
                      Seewasserwerk Hirsacker, Horgen pdf-dokument zu Seewasserwerk Hirsacker, Horgen
                      Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Seewasserwerk Hirsacker, Horgen
                      Details ausblenden
                      Details ausblenden

                      Geschäftshaus Kaufleuten Zürich - Umbau und Sanierung

                      Pelikanstrasse / Talackerstrasse 8001 Zürich
                       
                       
                      Details einblenden
                      2012 Umbau Gewerbebauten
                       
                       
                      Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                      Architekten und Fachplaner

                      • Architekt Ramseier & Associates Ltd. dipl. Arch., dipl. Innenarch.
                      • Architekt Couchet Partner GmbH
                      • Bauphysik Leuthardt + Mäder Ingenieurbüro
                      • Elektroingenieur Kuratli Elektroplan AG
                      • HLKS-Ingenieur Kalt & Halbeisen Ingenieurbüro AG
                      • Lichtplanung lichtgestaltende ingenieure vogtpartner
                      • Projektmanagement QUARTOS Baumanagement AG
                      Objektbeschreibung Totalumbau und Sanierung der Büroräumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudes im Zentrum der Stadt Zürich für die
                      Neuvermietung von ca 5'000m2 Büroflächen.

                      Das bestehende Gebäude des Kaumännischen Verbandes Zürich wurde ab 1913 und die 2. Etappe ab 1928 erbaut und als
                      Schul - und Vereinshaus benutzt.
                      Die letzten grösseren Umbauten in den Bürogeschossen wurden 1974 und 1984 ausgeführt.
                      Diverse Gebäudeteile sind "Denkmalgeschützt" und werden wiederhergestellt.
                      Die Erdbebensicherheit wird verbessert und die Statik des Gebäudes über den grossen Räumen angepasst.
                      Der Innenausbau wird soweit möglich in moderne Büroräumlichkeiten umgebaut.
                      Den Anforderungen der Mieter an grossflächige Räume kann in vielen Teilen entsprochen werden.

                      Der gesamte Innenausbau vom 2.OG bis ins 5.OG wird komplett erneuert.

                      Quelle: quartos.ch
                      Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Seewasserwerk Hirsacker, Horgen
                      Details ausblenden
                      Details ausblenden

                      Neubau Ditting

                      Länggenstrasse 8184 Bachenbülach
                       
                       
                      Details einblenden
                      2012 Neubau Gewerbebauten
                       
                       
                      Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                      Bauherren / Bauherrenvertretungen

                      • Privater Bauherr Ditting Maschinen AG

                        Architekten und Fachplaner

                        • Architekt Weber Hofer Partner AG
                        • Bauherrenberatung Erkelenz
                        • Elektroplanung Gode AG
                        • Generalplaner Weber Hofer Partner AG
                        • HLKK Planer Hochstrasser Glaus & Partner Consulting AG
                        • Sanitärplanung Schudel+Schudel Ingenieurbüro
                        Objektbeschreibung Vom Februar 2012 bis Dezember 2013 entsteht in Bachenbülach ein neues Betriebs- und Verwaltungsgebäude der Firma Ditting Maschinen AG.
                        Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Seewasserwerk Hirsacker, Horgen
                        Details ausblenden
                        Details ausblenden

                        Neubau Wohn- und Geschäftshaus

                        Dammstrasse 14-16 8810 Horgen
                         
                         
                        Details einblenden
                        2012 Neubau Wohn- und Gewerbebauten
                         
                         
                        Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                        Bauherren / Bauherrenvertretungen

                        • Privater Bauherr CREDIT SUISSE

                          Architekten und Fachplaner

                          • Architekt A2017 GmbH
                          • Elektroplanung René Zimmermann, Ingenieurbüro
                          • HLKS-Ingenieur Kalt & Halbeisen Ingenieurbüro AG
                          • Totalunternehmer p-4 AG
                          Objektbeschreibung Neubau eines 9-geschossigen Wohn- und Geschäftshauses an der Dammstrasse 14 - 16 in Horgen
                          AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                          Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                          Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                          - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                          - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                          - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                          RAHMENBEDINGUNGEN - unmittelbare Nähe zur SBB
                          - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                          - Parkgeschoss über Kellergeschoss
                          - Ausführung mit TU
                          LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                          - Tragwerke Hochbau
                          - Baugrube
                          - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                          - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                          - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                          - Erstellung des Aushubplans
                          - Schutzraumberechnung und Schutzraumeingabe
                          - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                          - Baukontrollen
                          Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                          Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                          Details ausblenden
                          Details ausblenden

                          Gesamtsanierung Wohnsiedlung Paradies

                          Dangelstrasse 14-42 8038 Zürich
                           
                           
                          Details einblenden
                          2012 Sanierung Wohnbauten
                           
                           
                          Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                          Bauherren / Bauherrenvertretungen

                          • Öffentlicher Bauherr Amt für Hochbauten Zürich

                            Architekten und Fachplaner

                            • Architekt Galli & Rudolf Architekten AG dipl. Architekten ETH/SIA/BSA
                            • Bauphysik BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
                            • Elektroplanung Marquart Elektroplanung + Beratung AG
                            • HLKS-Ingenieur Gähler & Partner AG
                            • Kostenplanung Halter AG
                            Objektbeschreibung Gesamtsanierung der Wohnsiedlung Paradies an der Dangelstrasse 14-42 in Zürich
                            AUFGABENSTELLUNG - Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk) zur Gewährleistung der neuen Nutzung.
                            - Erarbeiten der Instandsetzungsmassnahmen der Betonbauteile zur Gewährleistung der neuen Nutzung.
                            LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                            - Tragwerke Hochbau
                            - Instandsetzung Hochbau
                            Erdbebensicherheitsnachweis SIA 2018
                            Brandwiderstandsbeurteilung ESTH-Decke.
                            - Zustandsuntersuchung der Einstellhalle und Balkonen mit Messtechnik und Sondagen
                            - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts mit Kostenschätzungen
                            - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                            - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                            - Baukontrollen
                            RAHMENBEDINGUNGEN - Erdbebensicherheit gemäss SIA 2018 nach Umbau
                            - Brandwiderstandsbeurteilung ESTH-Decke
                            - Wohnungszusammenlegungen
                            Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                            Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                            Details ausblenden
                            Details ausblenden

                            Wohnsiedlung Appital

                            Appital 8804 Au - Wädenswil
                             
                             
                            Details einblenden
                            2012 Neubau Wohnbauten
                             
                             
                            Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                            Bauherren / Bauherrenvertretungen

                            • Privater Bauherr Hangenmoos AG

                              Architekten und Fachplaner

                              • Architekt Metron AG
                              • Elektroingenieur Hanspeter Schluep
                              • HLKS-Ingenieur ZURFLUH LOTTENBACH GMBH HLKS-Ingenieurbüro
                              Objektbeschreibung Neue Wohnsiedlung Appital in Au-Wädenswil. Das Projekt sieht die Erstellung von 6 5-geschossigen Wohnhäusern und eines Gewerbegebäudes auf einer Einstellhalle vor.
                              AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                              Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                              Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                              - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                              - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                              - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                              LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                              - Tragwerke Hochbau
                              - Baugrube mit Baugrubenabschlüssen
                              - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                              - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                              - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                              - Erstellung des Aushubplans
                              - Erstellung der Ingenieurpläne
                              - Baukontrollen
                              RAHMENBEDINGUNGEN - Minergie-P StandardBAUSUMME Baugrube Fr. 1.9 Mio.
                              Beton Fr. 3.9 Mio.
                              Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                              Details ausblenden
                              Details ausblenden

                              Hardbrücke Zürich Instandsetzung, Verstärkung, Statische Nachrechnung

                              Hardbrücke 8000 Zürich
                               
                               
                              Details einblenden
                              2012 Sanierung Tiefbau
                               
                               
                              Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                              Bauherren / Bauherrenvertretungen

                              • Öffentlicher Bauherr Tiefbauamt der Stadt Zürich

                                Architekten und Fachplaner

                                • Bauleitung EDY TOSCANO AG
                                • Gesamtleitung EDY TOSCANO AG
                                • Lichtplanung D'LITE Lichtdesign
                                Objektbeschreibung Die Hardbrücke als wichtige Nord-Süd-Verbindung weist nach 35 Jahren intensiver Nutzung erhebliche Schäden am Tragwerk und an der Brückenausrüstung auf. Die statischen und konstruktiven Mängel sind teilweise so gravierend, dass Sofortmassnahmen ergriffen werden mussten, um den sicheren Betrieb zu gewährleisten. Darüber hinaus entspricht die passive Sicherheit der Hardbrücke nicht dem Stand der Technik, womit insgesamt der Handlungsbedarf einer Instandsetzung ausgewiesen ist. Sodann mussten die Abschnitte 0 - 2 für die Aufnahme von Tramlasten vorbereitet werden. Mit der Projektierung und der Bauleitung der Gesamtinstandsetzung wurde die Ingenieurgemeinschaft Edy Toscano AG / Flückiger + Bosshard AG (IG Hardbrücke) betreut.
                                AUFGABENSTELLUNG Die IG Hardbrücke wurde neben der Erarbeitung der Erhaltungsstrategie mit der Projektierung und der Ausführungsplanung inkl. der Submission und der Bauleitung der Gesamtinstandsetzung Hardbrücke beauftragt. Das Massnahmenprojekt sah neben den üblichen Instandsetzungsmassnahmen die Anordnung einer durchgehenden Längs- vorspannung zur Erhöhung des Längsdruckes sowie eine umfassende Verstärkung der Querträger vor.BESONDERES Im Rahmen der statischen Überprüfung musste die Ermüdungssicherheit der Hardbrücke (Abschnitt Escher-Wyss-Platz) im Detail analysiert (Schädigungsberechnung) und Verstärkungsmassnahmen dafür geplant werden, weil die Bewehrung mehrheitlich mit Armierungsnetzen ausgeführt wurde. Eine weitere Besonderheit stellt die indirekte Lagerung der Brücke dar, welche im Falle der Hardbrücke ein konstruktiver und statischer Schwachpunkt darstellt. Mit Hilfe von verfeinerten und weiterentwickelten Modellen auf Basis der Spannungsfeldtheorie konnte der Verstärkungsaufwand deutlich reduziert werden.LEISTUNGEN FBAG - Ergänzende Zustandsuntersuchung (IG)
                                - Erhaltungsstrategie (IG)
                                - Massnahmenprojekt inkl. statische Überprüfung
                                - Submission
                                - Ausführungsprojekt
                                - Bauleitung
                                - Materialtechnologische Begleituntersuchungen
                                RAHMENBEDINGUNGEN Die Koordination der Schnittstellen mit diversen Projekten wurde von der IG Hardbrücke geplant. Zudem musste den besonderen innerstädtischen Verhältnissen (Verkehr, Kommunikation etc.) grosse Beachtung geschenkt werden. Die Arbeiten über dem Gleisfeld erfolgten in enger Koordination mit den SBB teilweise in Nachtsperren.BAUSUMME Fr. 100 Mio.
                                Referenzblatt: Hardbrücke pdf-dokument zu Referenzblatt: Hardbrücke
                                Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Hardbrücke
                                Details ausblenden
                                Details ausblenden

                                Erweiterung Landgasthof Halbinsel in Au

                                Austrasse 8804 Au
                                 
                                 
                                Details einblenden
                                2011 Umbau Hotelbauten
                                 
                                 
                                Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                • Privater Bauherr Au - Konsortium / Landgasthof Halbinsel Au

                                  Architekten und Fachplaner

                                  • Architekt ArchStudioArchitekten AG
                                  • Innenarchitektur ArchStudio Interiors GmbH
                                  Objektbeschreibung Der Landgasthof Au wurde 2010/11 in einer Bauzeit von 6 Monaten im Hotelbereich von 11 auf 18 Zimmern, inklusive einer Dachsuite für Hochzeitspaare, erweitert. Sanitäre Anlagen, Rezeption und Foyerbereich wurden ebenfalls von Grund auf saniert und umgebaut. Neben der Sanierung der Haustechnik wurde eine energetische Optimierung der Gebäudehülle erreicht. Der Hotelstandard wurde von 1-2** Sterne auf 3*** Sterne angehoben.
                                  Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Hardbrücke
                                  Details ausblenden
                                  Details ausblenden

                                  Zustandsuntersuchung Schauspielhaus, Zürich

                                  Rämistrasse 34 8032 Zürich
                                   
                                   
                                  Details einblenden
                                  2011 Sanierung Öffentliche Bauten
                                   
                                   
                                  Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                  Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                  • Öffentlicher Bauherr Amt für Hochbauten Zürich

                                    Architekten und Fachplaner

                                    • Elektroingenieur Gode AG
                                    • Generalplaner Weber Hofer Partner AG
                                    • HLKKS Planer Todt Gmür + Partner AG
                                    Objektbeschreibung Auf der Basis einer Zustands- und Betriebsanalyse soll eine Machbarkeitsstudie für Anpassungen, Erneuerungen und Ertüchtigungen erstellt werden. Sämtliche Tragwerksteile (ohne die Massivfassaden) inkl. der grossen Gipsdecke über dem Saal sind Inhalt der Aufgabenstellung.
                                    AUFGABENSTELLUNG Beurteilung der Bausubstanz im Hinblick auf Tragsicherheit, Gebrauchstauglichkeit (Wasserdichtigkeit, Risse) und Dauerhaftigkeit.LEISTUNGEN FBAG - Zustandsuntersuchung
                                    - statische Beurteilung
                                    - Bericht
                                    - Aktenrecherche und -studium
                                    - Zustandsuntersuchung visuell
                                    - materialtechnologische und konstruktive Beurteilung
                                    - Dokumentation
                                    - Besprechungen
                                    RAHMENBEDINGUNGEN - Denkmalschutz
                                    - rein visuelle Zustandsanalyse
                                    - keine Durchführung von Sondagen
                                    - inkl. Gipsdecke über dem Zuschauersaal
                                    Referenzblatt: Schauspielhaus, Zürich pdf-dokument zu Referenzblatt: Schauspielhaus, Zürich
                                    Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Schauspielhaus, Zürich
                                    Details ausblenden
                                    Details ausblenden

                                    Zustandsuntersuchung Rongil Neuhausen - Einstellhalle

                                    . 8212 Neuhausen
                                     
                                     
                                    Details einblenden
                                    2011 Sanierung Wohnbauten
                                     
                                     
                                    Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                    Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                    • Privater Bauherr Privera AG
                                      Objektbeschreibung Auf Basis von unabhängigen Untersuchungen der Parkingdecken und -stützen soll der Einfluss der Nutzung bzw. der dadurch verursachten Korrosionsschäden an Bewehrung und Konstruktionsstahl auf die Tragsicherheit aufgezeigt werden. Anschliessend sollen geeignete Instandsetzungsmassnahmen erarbeitet und deren Dringlichkeiten und Kosten aufgezeigt werden.
                                      AUFGABENSTELLUNG Ziel war neben der Beurteilung von Schadensmechanismen die Erarbeitung von Instandsetzungskonzepten für die Zwischendecke und Bodenplatten.LEISTUNGEN FBAG - Zustandsuntersuchung
                                      - Materialuntersuchungen
                                      - Instandsetzungskonzepte, Kostenschätzungen
                                      - Zustandsuntersuchung und Messtechnik (Potenziale, Überdeckungen, Chloride), Sondagen
                                      - materialtechnologische und konstruktive Beurteilung
                                      - statische Berechnungen
                                      - Ausarbeitung von Instandsetzungskonzepten mit Kostenschätzungen
                                      RAHMENBEDINGUNGEN - 2. Meinung
                                      - Zwischendecken in Notspriessung
                                      - angedrohte amtliche Sperrung
                                      BAUSUMME Fr. 1.2 Mio.
                                      Referenzblatt: Rongil Neuhausen - Einstellhalle pdf-dokument zu Referenzblatt: Rongil Neuhausen - Einstellhalle
                                      Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Rongil Neuhausen - Einstellhalle
                                      Details ausblenden
                                      Details ausblenden

                                      Landhaus Bocken - Fassadeninstandsetzung

                                      Bocken 8810 Horgen
                                       
                                       
                                      Details einblenden
                                      2011 Sanierung Wohnbauten
                                       
                                       
                                      Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                      Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                      • Privater Bauherr CREDIT SUISSE
                                        Objektbeschreibung Die verputzten Fassaden wiesen lokale Schäden und Risse auf, das Holzwerk war stark abgewittert, mehrere Sandsteingewände gerissen, Fensterbankfugen undicht.
                                        AUFGABENSTELLUNG Flückiger + Bosshard AG war als Spezialist für die Fassadeninstandsetzung verantwortlich für die Untersuchung, Projektierung und die Ausführung der Instandsetzungsarbeiten am Mauerwerk/Verputz, Holzgewerk / Eingangstüren (Schreiner, Zimmermann), Sandstein, Balkongipsdecke, Aussenbeleuchtungen und - geländer, Malerarbeiten.LEISTUNGEN FBAG - Zustandsuntersuchung
                                        - Instandsetzungsprojekt, Bauleitung
                                        - Qualitätssicherung
                                        - Zustandsuntersuchung
                                        - Instandsetzungskonzepte mit KV
                                        - Ausschreibungen, Offertvergleiche, Vergabeanträge
                                        - Bauleitung mit Qualitätssicherung
                                        RAHMENBEDINGUNGEN - Baujahr 1670
                                        - Denkmalschutz
                                        - Ausführung in minimalem Zeitfenster zeitgleich mit inneren Umbauten (bauseits)
                                        BAUSUMME Fr. 0.40 Mio.
                                        Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Rongil Neuhausen - Einstellhalle
                                        Details ausblenden
                                        Details ausblenden

                                        Sanierung und Erweiterung Stapferheim

                                        Lindenstrasse 1 8810 Horgen
                                         
                                         
                                        Details einblenden
                                        2011 Neubau Wohnbauten
                                         
                                         
                                        Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                        Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                        • Privater Bauherr Stapfer Stiftung Horgen

                                          Architekten und Fachplaner

                                          • Architekt Dachtler Partner AG
                                          • Bauleitung Schätti Baumanagement AG
                                          • Elektroingenieur Scherler AG Beratende Ingenieure
                                          • HLKS-Ingenieur Andy Wickart Haustechnik AG
                                          Objektbeschreibung Sanierung und Erweiterung Altersheim Stapferheim an der Lindenstrasse 1 in Horgen. Das Projekt sieht den Umbau der Trakte B-D mit den Neubauten der Trakte A und E vor.
                                          AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                          Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                                          Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                          - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                          - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                          - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                          LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                          - Tragwerke Hochbau
                                          - Baugrube mit Unterfangungen
                                          - Erdbebensicherheitsnachweise SIA 2018.
                                          - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                          - Durchführung von Sondagen, Bauwerksaufnahmen
                                          - Erdbebensicherheitsnachweis nach SIA 2018 für die best. Gebäude
                                          - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                          - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                          - Schutzraumberechnungen und Schutzraumeingaben
                                          - Erstellung des Aushubplans mit Baugrubenabschlüssen
                                          - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                          - Baukontrollen
                                          RAHMENBEDINGUNGEN - im Neubau kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                                          - Erdbebensicherheit der best. Gebäude nach Umbau
                                          - Denkmalschutz Haus D
                                          BAUSUMME total Fr. 17.6 Mio.
                                          bearbeitet Fr. 2.6 Mio.
                                          Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                          Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                          Details ausblenden
                                          Details ausblenden

                                          Wohnüberbauung Rütihof

                                          Rütihofstrasse 8713 Uerikon - Stäfa
                                           
                                           
                                          Details einblenden
                                          2011 Neubau Wohnbauten
                                           
                                           
                                          Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                          Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                          • Privater Bauherr D. Wartenschweiler

                                            Architekten und Fachplaner

                                            • Architekt Jakob Steib Architekten AG
                                            • Elektroplanung Gutknecht Elektroplanung AG
                                            • HLK Planer marratec engineering gmbh
                                            • Sanitärplanung Sani Project Haustechnik-Planungsbüro G. Wolter
                                            Objektbeschreibung Neue Wohnüberbauung Rütihof an der Rütihofstrasse in Uerikon - Stäfa. Die Wohnüberbauung besteht aus 3 2-geschossigen Wohnhäusern mit einer Einstellhalle
                                            AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                            Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                                            Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                            - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                            - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                            - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                            LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                            - Tragwerke Hochbau
                                            - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                            - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                            - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                            - Schutzraumberechnung und Schutzraumeingabe
                                            - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                            - Baukontrollen
                                            RAHMENBEDINGUNGEN - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                                            Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                            Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                            Details ausblenden
                                            Details ausblenden

                                            Gesamtsanierung KAH Frohmatt

                                            Bürgerheimstrasse 8 8820 Wädenswil
                                            Details einblenden
                                            2011 Sanierung Öffentliche Bauten
                                            Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                            Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                            • Öffentlicher Bauherr Stadt Wädenswil

                                              Architekten und Fachplaner

                                              • Architekt Itten & Brechbühl AG
                                              • Bauphysik KOPITSIS BAUPHYSIK AG
                                              • Elektroplanung M + S Partner GmbH
                                              • Gastroplanung GK-Planungen GmbH
                                              • Generalunternehmung Unirenova AG, Zürich
                                              • Kälte-Planung Kälteplanung GmbH
                                              • LandschaftsarchitektIn Heinzer GmbH
                                              Objektbeschreibung Gesamtsanierung Kranken- und Altersheim Frohmatt an der Bürgerheimstrasse 8 in Wädenswil
                                              Auftrag Tragwerksprojekte Umbau Neubau mit Baugruben.
                                              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                              Details ausblenden
                                              Details ausblenden

                                              Showroom AMAG Horgen

                                              Im Schnegg 1 8810 Horgen
                                               
                                               
                                              Details einblenden
                                              2011 Neubau Gewerbebauten
                                               
                                               
                                              Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                              Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                              • Privater Bauherr AMAG Utoquai Automobil- & Motoren AG

                                                Architekten und Fachplaner

                                                • Architekt Sonderegger Architekturbüro AG
                                                • Baumanagement QUADRAS Baumanagement AG
                                                • Elektroplanung Herzog Kull Group
                                                • HLKS-Ingenieur Wirthensohn AG
                                                Objektbeschreibung Das Projekt sieht den Teilumbau der best. Einstellhalle und den Neubau eines Showrooms mit angeschlossenem Servicebetrieb vor.
                                                AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                                Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                                                Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                                - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                                - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                                - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                                LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                - Tragwerke Hochbau
                                                - Baugrube mit Unterfangungen
                                                - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                                - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                                - Erstellung des Aushubplans mit Unterfangungen
                                                - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                                - Baukontrollen
                                                RAHMENBEDINGUNGEN - Ausführung unter Betrieb
                                                - Servicebetrieb vorgesehen für zukünftige Aufstockung
                                                BAUSUMME Baugrube Fr. 0.3 Mio.
                                                Beton Fr. 1.4 Mio.
                                                Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                Details ausblenden
                                                Details ausblenden

                                                Schwimmbad Tannenberg

                                                Tannenbergstrasse 1 8625 Gossau
                                                 
                                                 
                                                Details einblenden
                                                2010 Sanierung Öffentliche Bauten
                                                 
                                                 
                                                Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Gossau ZH

                                                  Architekten und Fachplaner

                                                  • Elektroplanung Gutknecht Elektroplanung AG
                                                    Objektbeschreibung Bei der letztmals in den 80er Jahren erweiterten Badeanlage soll der Zustand der Betonbauteile untersucht und beurteilt werden. Parallele Aufgaben für die weiteren Fachplaner waren die Bereiche Wassertechnik und Elektro.
                                                    AUFGABENSTELLUNG Erarbeitung von Instandsetzungskonzepten für die Betonbauteile unter Berücksichtigung der folgenden Randbedingungen:
                                                    - Gewährleistung der Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit für die nächsten 20 Jahren mit minimalem Unterhaltsaufwand.
                                                    LEISTUNGEN FBAG - Zustandsuntersuchung
                                                    - Materialuntersuchungen
                                                    - Instandsetzungskonzepte
                                                    - Kostenschätzungen.
                                                    - Zustandsuntersuchung und Messtechnik (Überdeckungen, Karbonatisierung, Chloride, Potenziale)
                                                    - materialtechnologische und konstruktive Beurteilung
                                                    - Ausarbeitung von Instandsetzungskonzepten mit Kostenschätzungen
                                                    RAHMENBEDINGUNGEN - Untersuchungen ausserhalb Badesaison
                                                    Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                    Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                    Details ausblenden
                                                    Details ausblenden

                                                    Neubau MFH

                                                    Seestrasse 285 8810 Horgen
                                                     
                                                     
                                                    Details einblenden
                                                    2010 Neubau Wohnbauten
                                                     
                                                     
                                                    Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                    Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                    • Privater Bauherr G. Huber

                                                      Architekten und Fachplaner

                                                      • Architekt Hatt Rudolf Architekturbüro Arch. HTL
                                                      • Elektroingenieur Rolf Strittmatter Engineering
                                                      • HLKS Planung Benzenhofer AG
                                                      Objektbeschreibung Neubau eines Mehrfamilienhauses an der Seestrasse 285 in Horgen- Das Projekt sieht die Erstellung eines 5-geschossigen Wohnhauses in unmittelbarer Nähe zur SBB und des Bergwerks vor.
                                                      AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                                      Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                                                      Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                                      - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                                      - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                                      - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                                      LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                      - Tragwerke Hochbau mit Pfählung
                                                      - Baugrube mit Baugrubenabschlüssen
                                                      - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                      - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                                      - Erstellung einer prüffähigen Bahndammstatik zu Handen SBB
                                                      - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                                      - Erstellung des Aushubplans
                                                      - Schutzraumberechnung und Schutzraumeingabe
                                                      - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                                      - Baukontrollen
                                                      RAHMENBEDINGUNGEN - unmittelbare Nähe zur SBB und Bergwerk
                                                      - Baugrube bis Böschungskante SBB-Böschung
                                                      - Baugrund: Aufschüttung von ehemaliger Kiesgrube (Abbau für Zementfabrik)
                                                      - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                                                      BAUSUMME Baugrube Fr. 0.1 Mio
                                                      Beton Fr. 0.6 Mio.
                                                      Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                      Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                      Details ausblenden
                                                      Details ausblenden

                                                      Neubau Haus mit Wohnunge und Gewerbe

                                                      Alte Landstrasse 145 8800 Thalwil
                                                       
                                                       
                                                      Details einblenden
                                                      2010 Neubau Wohn- und Gewerbebauten
                                                       
                                                       
                                                      Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                      Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                      • Privater Bauherr A.Scheiwiller

                                                        Architekten und Fachplaner

                                                        • Architekt Dolenc Scheiwiller Architekten AG Architekten BSA / SIA
                                                          Objektbeschreibung Abbruch und Ersatzneubau mit Wohnunge und Gewerbe an der Alte Landstrasse 145 in Thalwil. Das Projekt sieht die Erstellung eines 6-geschossigen WGH mit kalter tragender Sichtbetonfassade vor.
                                                          LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                          - Tragwerke Hochbau
                                                          - Baugrube
                                                          - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                          - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                                          - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                                          - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                                          - Baukontrollen
                                                          AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                                          Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                                          - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                                          - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                                          - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                                          RAHMENBEDINGUNGEN - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                                                          - tragende kalte Sichtbetonfassade, thermisch von Decken getrennt / Innendämmung
                                                          Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                          Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                          Details ausblenden
                                                          Details ausblenden

                                                          Neubau EFH Wirth-Bünter

                                                          Bergstrasse 8810 Horgen
                                                           
                                                           
                                                          Details einblenden
                                                          2010 Neubau Wohnbauten
                                                           
                                                           
                                                          Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                          Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                          • Privater Bauherr Wirth-Bünter

                                                            Architekten und Fachplaner

                                                            • Architekt Rychener Partner AG
                                                              Objektbeschreibung Neubau eines Einfamilienhauses an der Bergstrasse in Horgen. Das Projekt sieht die Erstellung eines EFH über dem best. Keller vor.
                                                              AUFGABENSTELLUNG - Untersuchung und Beurteilung der best. Bausubstanz hinsichtlich Verstärkungsbedarf
                                                              - Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk, z.T. Stahl).
                                                              LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                              - Tragwerke Hochbau
                                                              - Baugrubensicherung
                                                              - Mass- und Materialaufnahmen in statisch relevanten Bereichen
                                                              - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                              - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                                              - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                                              - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                                              - Baukontrollen
                                                              RAHMENBEDINGUNGEN - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                                                              - maximale Weiterverwendung best. Kellerwände
                                                              BAUSUMME Beton Fr. 0.20 Mio.
                                                              Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                              Details ausblenden
                                                              Details ausblenden

                                                              Seestrasse, Wädenswil Erneuerung

                                                              Seestrasse 8820 Wädenswil
                                                               
                                                               
                                                              Details einblenden
                                                              2009 Sanierung Tiefbau
                                                               
                                                               
                                                              Bauingenieur, Bauleitung Flückiger + Bosshard AG

                                                              Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                              • Öffentlicher Bauherr Baudirektion Kanton Zürich
                                                                Objektbeschreibung Im Rahmen der Strassensanierung wurde zugleich der Kreisel saniert und ein neuer Innenring aus Beton erstellt.
                                                                AUSGANGSLAGE Das Kant. Tiefbauamt beabsichtigte im Jahr 2009 die Seestrasse im Abschnitt Friedeggweg bis Eintrachtstrassse zu sanieren.AUFGABENSTELLUNG Im Rahmen der Strassensanierung wurde zugleich der Kreisel saniert und ein neuer Innenring aus Beton erstellt.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Kant. Tiefbauamt wurde das Bauprojekt erstellt und vom Kanton bewilligt. Die Bauausführung erfolgte in Etappen. Der Verkehr auf der Seestrasse wurde im Einbahnregime geführt. Der Einbau des Deckbelags erfolgte an einem Wochenende. Für die Busse zum Bahnhofplatz musste ein spezielles Verkehrskonzept ausgearbeitet werdenLEISTUNGEN F+B AG - Erarbeiten des Bauprojektes
                                                                - Erstellen Kostenvoranschlag
                                                                - Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
                                                                - Bauleitung
                                                                RAHMENBEDINGUNGEN Privater und öffentliche Verkehr (Bus) mussten über die ganze Bauzeit (ausgenommen Deckbelagseinbau)die Seestrasse passieren können.BAUSUMME Fr. 0.9 Mio
                                                                Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung pdf-dokument zu Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung
                                                                Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Seestrasse, Wädenswil Erneuerung
                                                                Details ausblenden
                                                                Details ausblenden

                                                                Bergstrasse, Richterswil Kreisel/Rad-Gehweg/Erneuerung

                                                                Bersstrasse 8805 Richterswil
                                                                 
                                                                 
                                                                Details einblenden
                                                                2009 Sanierung Tiefbau
                                                                 
                                                                 
                                                                Bauingenieur, Bauleitung Flückiger + Bosshard AG

                                                                Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                • Öffentlicher Bauherr Baudirektion Kanton Zürich
                                                                  Objektbeschreibung Im Rahmen der Strassensanierung soll zugleich der Kreuzungsbereich Bergstrasse / Zugerstrasse durch einen Verkehrskreisel, verbessert, die Fahrbahn verbreitert und ein zusätzlicher Gehweg sowie der bestehende Gehweg auf einen Rad- Gehweg ausgebaut werden. Für den öffentlichen Verkehr war vorgesehen, entsprechende Bushaltestellen zu projektieren. Neben dem Strassenbauprojekt war zusätzlich eine Bachoffenlegung für einen privaten Bauherrn an den angrenzenden Gehweg zu planen.
                                                                  AUSGANGSLAGE Das Kant. Tiefbauamt beabsichtigte im Jahr 2002 die Bergstrasse im Abschnitt Zugerstrasse bis Zweischürli zusanieren.AUFGABENSTELLUNG Im Rahmen der Strassensanierung soll zugleich der Kreuzungsbereich Bergstrasse / Zugerstrasse durch einen Verkehrskreisel, verbessert, die Fahrbahn verbreitert und ein zusätzlicher Gehweg sowie der bestehende Gehweg auf einen Rad- Gehweg ausgebaut werden. Für den öffentlichen Verkehr war vorgesehen, entsprechende Bushaltestellen zu projektieren. Neben dem Strassenbauprojekt war zusätzlich eine Bachoffenlegung für einen privaten Bauherrn an den angrenzenden Gehweg zu planen.VORGEHEN In enger Zusammenarbeit mit dem Kant. Tiefbauamt wurde das Bauprojekt erstellt und vom Kanton bewilligt. Im Rahmen der Detailprojektierung wurden die Werkleitungsträger miteinbezogen. Die öffentliche Beleuchtung wurde neu konzipiert und ein neues Trasse projektiert. Seitens der Gas- Wasserversorgung wurden diverse Leitungen ergänzt oder ersetzt. Auch wurde festgelegt, den Kreisel in Beton zu erstellen. Die Bauausführung erfolgt in Etappen. Der Verkehr auf der Bergstrasse muss zeitweise mit Lichtsignal geregelt werden.LEISTUNGEN F+B AG - Erarbeiten des Bauprojektes
                                                                  - Erstellen Kostenvoranschlag
                                                                  - Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
                                                                  - Bauleitung
                                                                  RAHMENBEDINGUNGEN Privater und öffentliche Verkehr (Bus) sind über die ganze Bauzeit auf der Bergstrasse aufrecht zu halten.BAUSUMME Fr. 3.5 Mio
                                                                  Referenzblatt: Bergstrasse Richterswil pdf-dokument zu Referenzblatt: Bergstrasse Richterswil
                                                                  Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Bergstrasse Richterswil
                                                                  Details ausblenden
                                                                  Details ausblenden

                                                                  Passarelle Bahnhof Horgen

                                                                  Bahnhofstrrasse 8810 Horgen
                                                                   
                                                                   
                                                                  Details einblenden
                                                                  2009 Neubau Öffentliche Bauten
                                                                   
                                                                   
                                                                  Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                  Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                  • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Horgen

                                                                    Architekten und Fachplaner

                                                                    • Architekt Hornberger Architekten AG
                                                                    • Elektroplanung HEFTI. HESS. MARTIGNONI. Zug AG
                                                                    • LandschaftsarchitektIn ASP Landschaftsarchitekten AG
                                                                    Objektbeschreibung Die neue Passerelle ist Teil des Grossprojektes Neugestaltung des Bahnhofareals in Horgen. Sie führt östlich des Bahnhofgebäudes über die Gleisanlagen. Der Liftturm Gemeindehaus bildet den bergseitigen Zugang. Der Bahnperron ist mit einer Treppenanlage und einem Lift erschlossen. Auf der Seeseite schliesslich ist der Seezugang mit einem dritten Liftturm sowie einer Treppenanlage sichergestellt. Zusammen mit den drei Lifttürmen stellt sie den behindertengerechten Zugang zu den Bahnanlagen sicher.
                                                                    AUFGABENSTELLUNG Der Überbau der Passerelle ist als reine Stahlkonstruktion konzipiert. Zwei Stahlfachwerke aus Rechteckrohren spannen über 3 Felder vom Gemeindehaus bis zum seeseitigen Liftturm. Sie bilden die seitlichen Brüstungen, zwischen denen der Fussgängerbereich von 2.50 m Breite auf einer versteifenden Stahlblechkonstruktion liegt. Die Laufflächen sind mit einem strapazierfähigen Dünnschichtbelag versehen. An der Aussenseite der Fachwerke sind transluszente VSG-Gläser befestigt, welche in der Nacht durch ein im Handlauf angeordnetes LED-Band beleuchtet werden können. Der seeseitige Abschluss der Passerelle bildet eine etwas über den See hinaus ragende, trapezförmige Aussichtsplattform. Die Gesamtlänge des Bauwerkes beträgt rund 66 m.
                                                                    Die Stützen sind als Betonpfeiler mit elliptischem Grundriss ausgebildet. Am Stützenkopf dient ein Stahljoch als Auflager für die Stahlfachwerke und als Krafteinleitung in die Pfeiler. Die Pfeiler selber sind auf Pfählen gegründet. Die Lifttürme sind als stählerne Rahmenkonstruktion aus rechteckigen Hohlprofilen hergestellt. Als Verkleidung dienen VSG-Platten. Zwischen Passerelle und Lift ist ein Übergangspodest mit seitlichen und oberhalb liegenden Verglasungselementen angeordnet.
                                                                    LEISTUNGEN FBAG - Projektierung
                                                                    - Submission
                                                                    - Bauleitung
                                                                    - Leitung Generalplanerteam
                                                                    - Bauprojekt Passerelle
                                                                    - Submission
                                                                    - Ausführungsprojekt
                                                                    - Bauleitung inkl. Koordination SBB
                                                                    - Qualitätssicherung und Dokumentation für die Bauwerksakten
                                                                    RAHMENBEDINGUNGEN Der Bau der Passerelle musste auf die Bedürfnisse des Bahnbetriebes Rücksicht nehmen. Die Stahlkonstruktion wurde in grossen Teilen im Werk vorgefertigt und mit einem Kran in Nachtsperrungen eingehoben. Weitere bahntechnische Massnahmen wie das Versetzen von Fahrleitungsmasten, das Verlegen einer Übertragungsleitung sowie die Anpassung des Perrondaches wurden in Abstimmung mit den SBB erarbeitet und ausgeführt.BAUSUMME Fr. 24 Mio
                                                                    (Gesamtkosten Busbahnhof, Bahnhofstrasse, Passerelle mit Lifte)
                                                                    Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                    Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                    Details ausblenden
                                                                    Details ausblenden

                                                                    Neugestaltung Bahnhofareal Horgen

                                                                    Bahnhof 8810 Horgen
                                                                     
                                                                     
                                                                    Details einblenden
                                                                    2009 Sanierung Tiefbau
                                                                     
                                                                     
                                                                    Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                    Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                    • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Horgen

                                                                      Architekten und Fachplaner

                                                                      • Architekt Hornberger Architekten AG
                                                                      • Architekt Hornberger Architekten AG
                                                                      • Elektroplanung HEFTI. HESS. MARTIGNONI. Zug AG
                                                                      Objektbeschreibung Im Jahr 1999 startete die Gemeinde Horgen einen mehrstufigen Wettbewerb mit dem Ziel, die Verkehrsprobleme im Zentrum von Horgen zu lösen. Um gestalterische Freiräume zu schaffen, wurde der Projektperimeter grossräumig festgelegt. Er umfasste neben der Bahnhofstrasse insbesondere auch die Seestrasse im Zentrum über eine Länge von ca. 400m.
                                                                      AUFGABENSTELLUNG Die Verkehrsprobleme im Zentrumsbereich einer wachsenden Gemeinde mit gegen 20’000 Einwohner sind beachtlich. Die Neugestaltung hat zum Ziel, die Ströme aller Verkehrsträger zu lenken und innerhalb eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes zusammen zu fügen. Das realisierte Projekt ging als Sieger des mehrstufigen Wettbewerbes hervor. Es überzeugt insbesondere durch die Entflechtung des öffentlichen Verkehrs mit dem Individualverkehr. Durch die Anordnung von einem Doppelkreisel in der Seestrasse wurde es möglich, einen Bushof in der Bahnhofstrasse so anzuordnen, dass er von den Bussen direkt angefahren werden kann. Dadurch wurde die Bahnhofstrasse vom öV entlastet. Weiterhin konnte so ein Einbahnregime für den MIV auf der Bahnhofstrasse etabliert werden. Die zu gross dimensionierten Verkehrsflächen auf der Seestrasse wurde nach heutigen Erkenntnissen redimensioniert. Durch die Anordnung einer Passarelle mit Lifttürmen wurde es möglich, die verschiedenen Ebenen Gemeindehaus - Seestrasse - Bahnhofstrasse zu verbinden und gleichzeitig für eine behindertengerechte Erschliessung zu sorgen. In einer weiteren Bearbeitungsphase wurde die Bahnhofstrasse neu zu einer Begegnungszone entwickelt. Gestalterische Elemente senken auf natürliche Weise das Geschwindigkeitsniveau auf der Bahnhofstrasse und unterstreichen den neuen Platzcharakter.
                                                                      Durch den Umbau und Neubau einer Rampe bei der bestehenden Personenunterführung West konnte der Bushof direkt an die SBB-Perrons angeschlossen werden.
                                                                      LEISTUNGEN FBAG Projekt und Bauleitung Tiefbauarbeiten. In Gesamtplanungsteam.
                                                                      - Entwicklung des Verkehrskonzeptes in der Wettbewerbsphase
                                                                      - Gesamtleitung Generalplanerteam in der Realisierungsphase
                                                                      - Projekt und Bauleitung für den allgemeinen und konstruktiven Tiefbau
                                                                      - Seestrasse mit 2 Kreiseln
                                                                      - Bahnhofstrasse
                                                                      - Neubau Busbahnhof
                                                                      - Umbau PU West
                                                                      - Neubau Passarelle mit 3 Lifttürmen
                                                                      - Erneuerung der Werkleitungen im bearbeiteten Perimeter
                                                                      - Dokumentation des ausgeführten Werkes
                                                                      RAHMENBEDINGUNGEN Die gesamte Realisierung musste unter Betrieb erfolgen. Zahlreiche Schnittstellen mit divergierenden Interessen mussten koordiniert werden. Insbesondere im Gefahrenbereich der Bahn wurden teilweise technisch hoch anspruchsvolle Arbeiten durchgeführt. Die Koordination der SBB-Fachdienste erfolgte durch F+B.BAUSUMME 24 Mio
                                                                      Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                      Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                      Details ausblenden
                                                                      Details ausblenden

                                                                      Friedhof Sihlfeld

                                                                      Aemtlerstrasse 151 8003 Zürich
                                                                       
                                                                       
                                                                      Details einblenden
                                                                      2009 Sanierung Öffentliche Bauten
                                                                       
                                                                       
                                                                      Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                      Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                      • Öffentlicher Bauherr Amt für Hochbauten Zürich

                                                                        Architekten und Fachplaner

                                                                        • Architekt Bosshard Vaquer Architekten
                                                                          Objektbeschreibung Zustandsuntersuchung des Friedhof Sihlfeld an der Aemtlerstrasse 151 in Zürich. Aufgrund der Vermietungssituation bot sich ein kurzes Zeitfenster für verschiedene Untersuchungen und Aufnahmen im Sommer 2009.
                                                                          AUFGABENSTELLUNG Kontrolle und Beurteilung von bereits früher festgestellten Rissen in statischer Hinsicht.
                                                                          Beratungen während Umbau 2012: morsche Eichenstürze, Zusatzlasten, Aufhängungen
                                                                          LEISTUNGEN FBAG Zustandsuntersuchung, statisch-konstruktive Beurteilung, Bericht.
                                                                          - Zustandsuntersuchung visuell
                                                                          - Organisation und Durchführung von Sondagen
                                                                          - materialtechnologische und konstruktive Beurteilung
                                                                          - Bericht
                                                                          - Besprechungen
                                                                          RAHMENBEDINGUNGEN - Denkmalschutz
                                                                          - kurzes Untersuchungszeitfenster
                                                                          - Umbau 2012
                                                                          Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                          Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                          Details ausblenden
                                                                          Details ausblenden

                                                                          Wohnüberbauung Töbeliweg, Seegarten

                                                                          Töbeliweg 8820 Wädenswil
                                                                           
                                                                           
                                                                          Details einblenden
                                                                          2009 Neubau Wohnbauten
                                                                           
                                                                           
                                                                          Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                          Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                          • Privater Bauherr Immobilien Projektentwicklung Zürichsee AG

                                                                            Architekten und Fachplaner

                                                                            • Architekt Leutwyler Partner Architekten AG
                                                                            • Bauleitung Sarcelle SA
                                                                            • Elektroplanung Gutknecht Elektroplanung AG
                                                                            • HLKS Planung Olos AG
                                                                            Objektbeschreibung Das Projekt sieht die Erstellung von 4 3-geschossigen Wohnhäusern vor.
                                                                            AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                                                            Erarbeiten der Baugrubenabschlüsse und Böschungssicherungen.
                                                                            Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                                                            - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                                                            - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                                                            - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                                                            LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                                            - Tragwerke Hochbau mit Pfählung
                                                                            - Baugrube mit Nagelwänden
                                                                            - Bauleitung für Baugrube mit Nagelwänden.
                                                                            - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                                            - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                                                            - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                                                            - Erstellung des Aushubplans mit Baugrubenabschlüssen
                                                                            - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                                                            - Baukontrollen, Bauleitung für Baugrube
                                                                            RAHMENBEDINGUNGEN - steiles Gelände, anspruchsvolle Geologie
                                                                            - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten Rohren
                                                                            - wechselweise angeordnete auskragende Balkone/Terrassen
                                                                            - Deckenuntersichten absatzfrei
                                                                            BAUSUMME Baugrube Fr. 1.2 Mio.
                                                                            Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                            Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                            Details ausblenden
                                                                            Details ausblenden

                                                                            Umbau Schloss Au

                                                                            Schloss Au 8804 Au
                                                                             
                                                                             
                                                                            Details einblenden
                                                                            2009 Umbau Wohn- und Gewerbebauten
                                                                             
                                                                             
                                                                            Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                            Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                            • Öffentlicher Bauherr Baudirektion Kanton Zürich

                                                                              Architekten und Fachplaner

                                                                              • Architekt Rüegg Architekten
                                                                              • Elektroplanung Riesen Elektroplanungs GmbH
                                                                              • HLK Planer Kägi + Co Heizung Sanitär
                                                                              • Sanitäringenieur Angelo Roncoroni
                                                                              Objektbeschreibung Das Projekt sah neben der Vergrösserung des best. Liftschachts die innere Umgestaltung der Grundrisse und die Anpassung der Haustechnik (-> neue Leitungsführungen) vor.
                                                                              AUFGABENSTELLUNG Entwurf und Projektierung von Massnahmen am Tragwerk zur Erreichung der geforderten Nutzung.LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                                              - Tragwerke Hochbau
                                                                              - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                                              - Durchführung von Sondagen, Bauwerksaufnahmen
                                                                              - Erarbeiten des konstruktiven Tragwerkkonzepts
                                                                              - Berechnen und Dimensionieren der Tragwerke
                                                                              - Erstellung der Leistungsverzeichnisse
                                                                              - Erstellung der Ausführungspläne und -listen
                                                                              - Baukontrollen
                                                                              RAHMENBEDINGUNGEN - Schutzobjekt von regionaler Bedeutung
                                                                              - Schutz von Einrichtungen im Baubereich
                                                                              - maximale Erhaltung von Holzböden, Gipsdecken und Einbauten
                                                                              - Ausführung unter Betrieb
                                                                              - schonendes langsames Betonieren mit vertikaler Etappierung
                                                                              BAUSUMME Baumeister Fr. 0.3 Mio.
                                                                              Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                              Details ausblenden
                                                                              Details ausblenden

                                                                              Neubau EFH Jacober

                                                                              . 8805 Richterswil
                                                                               
                                                                               
                                                                              Details einblenden
                                                                              2009 Neubau Wohnbauten
                                                                               
                                                                               
                                                                              Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                              Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                              • Privater Bauherr R. Jacober

                                                                                Architekten und Fachplaner

                                                                                • Architekt Rüesch Werner Architekturbüro Architekt HTL
                                                                                  Objektbeschreibung Neubau des Einfamilienhauses Jacober in Richterswil
                                                                                  AUFGABENSTELLUNG Erarbeiten der Tragwerke in Massivbauweise (Stahlbeton und Mauerwerk).
                                                                                  Neben der Tragsicherheit standen folgende Kriterien im Vordergrund:
                                                                                  - Bauqualität (Setzungen, Risse, Dauerhaftigkeit)
                                                                                  - Wasserdichtigkeit der Untergeschosse
                                                                                  - Wirtschaftlichkeit (ökonomisches Konzept)
                                                                                  LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                                                  - Tragwerke Hochbau
                                                                                  - Böschungssicherung
                                                                                  - Nachweis SIA 380/1.
                                                                                  - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                                                  - Ausarbeiten des Vor- und Bauprojekts
                                                                                  - Erstellung der detaillierten Leistungsverzeichnisse
                                                                                  - Erstellung der Ingenieurpläne und -listen
                                                                                  - Baukontrollen
                                                                                  - Nachweis SIA380/1 mit Ausführungskontrolle
                                                                                  RAHMENBEDINGUNGEN - kontrollierte Wohnungslüftung mit einbetonierten RohrenBAUSUMME Beton Fr. 0.25 Mio.
                                                                                  Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                                  Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                                  Details ausblenden
                                                                                  Details ausblenden

                                                                                  Umbau MFH

                                                                                  Scheideggstrasse 32-34 8002 Zürich
                                                                                   
                                                                                   
                                                                                  Details einblenden
                                                                                  2009 Umbau Wohnbauten
                                                                                   
                                                                                   
                                                                                  Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                                  Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                  • Privater Bauherr P.Hildebrand

                                                                                    Architekten und Fachplaner

                                                                                    • Architekt Blue Architects AG
                                                                                    • Elektroplanung Gutknecht Elektroplanung AG
                                                                                    • Generalunternehmung Unirenova AG, Zürich
                                                                                    • HLKS Planung Sigrist & Partner Sanitär-& Wärmetechnik AG
                                                                                    Objektbeschreibung Umbau eines Mehrfamilienhauses an der Scheideggstrasse 32-34 in Zürich. Das Projekt sah neben dem Ersatz des Treppenhauses, des Liftschachts und eines Balkons die innere Umgestaltung der Grundrisse und die Anpassung der Haustechnik (-> neue Leitungsführungen) vor.
                                                                                    AUFGABENSTELLUNG Entwurf und Projektierung von Massnahmen am Tragwerk zur Erreichung der geforderten Nutzung.LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                                                    - Tragwerke Hochbau
                                                                                    - Erarbeiten der Nutzungsvereinbarung und Projektbasis
                                                                                    - Durchführung von Sondagen, Bauwerksaufnahmen
                                                                                    - Erarbeiten des konstruktiven Tragwerkkonzepts
                                                                                    - Berechnen und Dimensionieren der Tragwerke
                                                                                    - Erstellung der Leistungsverzeichnisse
                                                                                    - Erstellung der Ausführungspläne und -listen
                                                                                    - Baukontrollen
                                                                                    RAHMENBEDINGUNGEN - teilweise Erhaltung von Holzböden, Gipsdecken und Einbauten
                                                                                    - Ausführung mit GU
                                                                                    Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                                    Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                                    Details ausblenden
                                                                                    Details ausblenden

                                                                                    Umbau und Aufstockung MFH

                                                                                    Berninastrasse 2 8057 Zürich
                                                                                     
                                                                                     
                                                                                    Details einblenden
                                                                                    2009 Umbau Wohnbauten
                                                                                     
                                                                                     
                                                                                    Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                                    Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                    • Privater Bauherr O. Wehrli

                                                                                      Architekten und Fachplaner

                                                                                      • Architekt Eugster Tobias dipl. Architekt ETH
                                                                                        Objektbeschreibung Das Projekt sieht eine 2-geschossige Aufstockung in Holzelementbauweise und den Neubau von 2 Balkonen vor.
                                                                                        AUFGABENSTELLUNG - Untersuchung und Beurteilung der best. Bausubstanz hinsichtlich Verstärkungsbedarf Evaluation der Auflagerpunkte für die neue Holzkonstruktion / Schnittstellenoptimierung alt-neu
                                                                                        - Erdbebenbeurteilung nach SIA 2018
                                                                                        LEISTUNGEN FBAG Ingenieur als Spezialist für Projekt und Baukontrollen von:
                                                                                        - best. Tragwerke
                                                                                        - neue Balkone
                                                                                        - Erdbebennachweis nach SIA 2018.
                                                                                        - Mass- und Materialaufnahmen in statisch relevanten Bereichen
                                                                                        - statische Überprüfung der best. Bausubstanz hinsichtlich Verstärkungsbedarf
                                                                                        - Projektierung von Verstärkungsmassnahmen
                                                                                        - Projektierung von neuen Stahlbalkonen
                                                                                        - Erdbebennachweis nach SIA 2018
                                                                                        RAHMENBEDINGUNGEN - Ausführung unter Betrieb
                                                                                        - Holzelementbau bauseits
                                                                                        - Erdbeben- und Tragsicherheit best. Gebäude
                                                                                        BAUSUMME Aufstockung 1.1Mio.
                                                                                        Referenzblatt pdf-dokument zu Referenzblatt
                                                                                        Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                                        Details ausblenden
                                                                                        Details ausblenden

                                                                                        Neubau Seepanorama vom Hohenrain

                                                                                        Alte Landstrasse 214 8802 Kilchberg
                                                                                        Details einblenden
                                                                                        2009 Neubau Wohnbauten
                                                                                        Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                                        Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                        • Bauherrenvertretung MS Bautreuhand AG

                                                                                          Architekten und Fachplaner

                                                                                          • Architekt Jakob Steib Architekten AG
                                                                                          • Elektroingenieur Gutknecht Elektroplanung AG
                                                                                          • Heizungs-/Lüftungsingenieur marratec engineering gmbh
                                                                                          • Sanitärplanung Sani Project Haustechnik-Planungsbüro G. Wolter
                                                                                          Objektbeschreibung Neubau Seepanorama vom Hohenrain mit 3 Einfamilienhäusern und einem Anexbau mit 13 Wohnungen an der Alten Landstrasse 214 / 216 / 218 in Kilchberg.
                                                                                          Auftrag Tragwerksprojekt mit Baugrube und Pfählung
                                                                                          Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt
                                                                                          Details ausblenden
                                                                                          Details ausblenden

                                                                                          Bahnhofplatz Wädenswil Umgestaltung

                                                                                          Bahnhofstrasse 8820 Wädenswil
                                                                                           
                                                                                           
                                                                                          Details einblenden
                                                                                          2008 Umbau Tiefbau
                                                                                           
                                                                                           
                                                                                          Bauingenieur, Bauleitung Flückiger + Bosshard AG

                                                                                          Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                          • Öffentlicher Bauherr Stadt Wädenswil
                                                                                            Objektbeschreibung Die Neugestaltung hatte zum Ziel, nach wie vor den Busbahnhof an zentraler Lage zu betreiben. Für die verschiedenen Verkehrsteilnehmer musste ein Projekt erarbeitet werden, dass sowohl in technischer Hinsicht als auch in Anbetracht der Verkehrssicherheit eine optimale Realisierung erlaubte. Dies unter Berücksichtigung der bautechnischen Anforderungen und der normgerechten Lösung.
                                                                                            AUSGANGSLAGE Mit dem laufenden Ausbau des öffentlichen Verkehrs wurden die Platzverhältnisse auf dem Bahnhofplatz in Wädenswil zu knapp. Ausserdem entsprachen die bestehenden Einrichtungen nicht mehr den heutigen Anforderungen und mussten erneuert werden. Kernelement der Neugestaltung war die Erstellung eines neuen Busbahnhofs. Das realisierte Projekt ist das Resultat eines international ausgeschriebenen Wettbewerbs.AUFGABENSTELLUNG Die Neugestaltung hatte zum Ziel, nach wie vor den Busbahnhof an zentraler Lage zu betreiben. Für die verschiedenen Verkehrsteilnehmer musste ein Projekt erarbeitet werden, dass sowohl in technischer Hinsicht als auch in Anbetracht der Verkehrssicherheit eine optimale Realisierung erlaubte. Dies unter Berücksichtigung der bautechnischen Anforderungen und der normgerechten Lösung.VORGEHEN Auf Grund der bestehenden Verhältnisse wurde die optimale Variante für die Anordnung der Busperrons resp. der Busplatten gesucht. Die Platzentwässerung verlangte besondere Beachtung, zumal auf allen Seiten Zwangspunkte vorhanden waren. Im Weiteren waren alle möglichen Fahrbeziehungen mit den entsprechenden Fahrzeuggeometrien zu prüfen. Im Rahmen der Detailprojektierung wurden zusätzlich die Entwässerung und Beleuchtung angepasst und zum Teil die Wasserleitung inkl. Hydranten neu projektiert. Die Bauausführung erfolgte ab Herbst 2007, die Deckbeläge folgten im Frühling 2008.LEISTUNGEN F+B AG - Erarbeiten des Bauprojektes
                                                                                            - Erstellen Kostenvoranschlag
                                                                                            - Durchführen der öffentlichen Submission und Vergebungsantrag
                                                                                            - Bauleitung
                                                                                            RAHMENBEDINGUNGEN Die gesamte Realisierung musste unter Betrieb erfolgen. Das bedeutete, dass laufend neun Buslinien aufrechterhalten werden mussten. Zudem war die Durchfahrt für den Individualverkehr auf Grund der angrenzenden Läden während der ganzen Bauzeit zu ermöglichen. Entsprechend gross war die Koordination in der Bauausführung, welche folglich in kleinen Etappen ausgeführt wurde. Für den Deckbelagseinbau konnte der Bahnhofplatz an einem Wochenende für den ganzen Verkehr gesperrt werden.BAUSUMME Fr. 1’350'000.--
                                                                                            Referenzblatt: Bahnhofplatz Wädenswil Umgestaltung pdf-dokument zu Referenzblatt: Bahnhofplatz Wädenswil Umgestaltung
                                                                                            Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Bahnhofplatz Wädenswil Umgestaltung
                                                                                            Details ausblenden
                                                                                            Details ausblenden

                                                                                            Neubau Fritz Fleiner Weg

                                                                                            Fritz Fleiner Weg 8044 Zürich
                                                                                            Details einblenden
                                                                                            2007 Neubau Wohnbauten
                                                                                            Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                                            Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                            • Privater Bauherr Zürich Lebensversicherungs-Gesellschaft AG

                                                                                              Architekten und Fachplaner

                                                                                              • Architekt Stücheli Architekten AG
                                                                                              • Generalunternehmung Unirenova AG, Zürich
                                                                                              Objektbeschreibung Komplette Sanitärarbeiten und Installationen
                                                                                              Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Bahnhofplatz Wädenswil Umgestaltung
                                                                                              Details ausblenden
                                                                                              Details ausblenden

                                                                                              Aaredörfli

                                                                                              _ 5000 Aarau
                                                                                              Details einblenden
                                                                                              1996 Neubau Wohnbauten
                                                                                              Bauingenieur Flückiger + Bosshard AG

                                                                                              Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                              • Privater Bauherr Fährhof Verwaltungs AG

                                                                                                Architekten und Fachplaner

                                                                                                • Architekt Fritz Kurt
                                                                                                  Referenzdatenblatt Referenzdatenblatt zum Objekt: Referenzblatt: Bahnhofplatz Wädenswil Umgestaltung
                                                                                                  Details ausblenden
                                                                                                  Details ausblenden

                                                                                                  Neubau des Wärmeverbundes Wädenswil

                                                                                                  Eintrachtstrasse 24 8820 Wädenswil
                                                                                                  Details einblenden
                                                                                                  2011 Neubau Tiefbau
                                                                                                  Bauingenieur, Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

                                                                                                  Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                                  • Öffentlicher Bauherr Stadt Wädenswil
                                                                                                    Objektbeschreibung Neubau des Holzschnitzel-Wärmeverbund Untermosen-Frohmatt-Bühl in Wädenswil
                                                                                                    Auftrag Projekt und Bauleitung
                                                                                                    Details ausblenden
                                                                                                    Details ausblenden

                                                                                                    Stapelkanal

                                                                                                    . 8824 Schönenberg
                                                                                                    Details einblenden
                                                                                                    2011 Neubau Tiefbau
                                                                                                    Bauingenieur, Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

                                                                                                    Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                                    • Öffentlicher Bauherr Gemeinde Schönenberg
                                                                                                      Objektbeschreibung Neubau Stapelkanal in Schönenberg
                                                                                                      Auftrag Projekt und Bauleitung
                                                                                                      Details ausblenden
                                                                                                      Details ausblenden

                                                                                                      Wasserleitung Strasshus Aamühli

                                                                                                      . 8820 Wädenswil
                                                                                                      Details einblenden
                                                                                                      2010 Neubau Tiefbau
                                                                                                      Bauingenieur, Bauleitung, Projektleitung Flückiger + Bosshard AG

                                                                                                      Bauherren / Bauherrenvertretungen

                                                                                                      • Öffentlicher Bauherr Stadt Wädenswil
                                                                                                        Objektbeschreibung Wasserleitung Strasshus Aamühli in Wädenswil
                                                                                                        Auftrag Projekt und Bauleitung
                                                                                                        Details ausblenden
                                                                                                        Details ausblenden
                                                                                                         
                                                                                                        in Zusammenarbeit mit Losys GmbH